Audi untersucht Schädel aus Jungsteinzeit

Im Computertomograf der Qualitätssicherung von Audi Neckarsulm haben Ingenieure erstmals einen 4.500 Jahre alten menschlichen Schädel gescannt. Das älteste Exponat im CT war bis jetzt eine 2.000 Jahre alte Ibis-Mumie des Landesmuseum Württemberg. Die Aufnahmen erlaubten einen Blick in das Innere, ohne die Mumie zu zerstören. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Technologie rasch, unaufwändig und fachübergreifend weiterhelfen können und damit auch kulturelle Einrichtungen in der Region unterstützen“, sagt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 × eins =