ADAC Deutschland Klassik: Von Wolfsburg aus auf große Fahrt

PI 042/2019 Wolfsburg, 3. Juli 2019

Oldtimer touren durch Südheide, Harz und Börde

Auftakt für die große Oldtimer-Show: Luxuskarossen und Alltagsklassiker, elegante Sportwagen und skurrile Nischenmodelle – mehr als 100 historische Fahrzeuge aus dem ganzen Bundesgebiet machen sich ab morgen auf große Tour durch das östliche Niedersachsen und das westliche Sachsen-Anhalt. Noch bis zum 7. Juli gastiert die ADAC Deutschland Klassik in Wolfsburg, Start und Ziel der Tagestouren ist jeweils die Autostadt.

Die Klassik-Karawane repräsentiert fast 100 Jahre Automobilgeschichte. Das älteste Fahrzeug im Feld ist ein Ford Model T Pickup aus dem Jahr 1925, der einst sperrige Güter auf seiner Ladefläche transportierte. Die jüngsten Autos, ein Porsche 911 Carrera 3.2 Speedster und ein Mercedes-Benz 300 SL stammen aus dem Jahr 1989. Dazwischen ist von den verschiedensten Vorkriegsmodellen bis hin zu VW-Käfern und -Bullis alles vertreten, was Oldtimerfreunde und Zaungäste begeistert.

Tagestouren in die Südheide, den Nordharz und die Börde

Auf dem Programm der ADAC Deutschland Klassik stehen drei Tagestouren durch die reizvollen Landschaften der Region – historische Plätze, kulinarische Hotspots und kulturelle Höhepunkte inklusive. Start ist jeweils um 9 Uhr, am 4. und 5. Juli vor dem Hotel The Ritz-Carlton, und am 6. Juli auf dem Parkplatz der Autostadt. Zurück sind die Oldtimer immer gegen 15 Uhr.

4. Juli 2019 – Ausfahrt durch die Südheide

– Flecken Diesdorf
– Burg Bad Bodenteich
– Museumsdorf Hösseringen ( Mittagspause)
– Mühlenmuseum Gifhorn

5. Juli 2019 – Ausfahrt durch den Nordharz

– Klostergut Wöltingerode
– Rammelsberg (Mittagspause)
– Wolfenbüttel
– Rittergut Lucklum

6. Juli 2019 – Ausfahrt durch das westliche Sachsen-Anhalt

– Schloss Hundisburg
– Motorsport Arena Oschersleben (Mittagspause)
– Paläon Schöningen

Bildrechte:Arturo

Quelle: www.presseportal.de/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünfzehn − 15 =